Der alltäglich Wahnsinn >>>



Pflicht zur Kastration

Nach 20 Jahren Arbeit – erster Erfolg im Kreis Olpe


Gemeinde Finnentrop führt KASTRATIONS – KENNZEICHNUNGSGEBOT für Katzen ein.


Pflicht zur Kastration


Katzenhalter müssen umdenken

Finnentrop. Der 1. November 2013 ist für Katzenhalter in der Gemeinde Finnentrop ein einschneidendes Datum. Der Rat verabschiedete in seiner Sitzung am Dienstag eine neue Satzung mit einem Katzenkastrations- und Kennzeichnungsgebot.

Danach sind die Katzenhalter, die ihren Katzen Zugang ins Freie gewähren, verpflichtet, ihre Tiere tierärztlich kastrieren und mittels einer Tätowierung oder per Microchip kennzeichnen zu lassen. Einzige Ausnahme sind Katzen, die jünger als fünf Monate sind.

Als Katzenhalter im Sinne dieser Verordnung gilt auch, wer freilaufenden Katzen regelmäßig Futter zur Verfügung stellt.

Für die Zucht von Rassekatzen können auf Antrag Ausnahmen von der Kastrationspflicht zugelassen werden, sofern eine Kontrolle und Versorgung der Nachzucht glaubhaft dargelegt wird. Darüber hinaus kann in weiteen, besonderen Fällen von der Pflicht zur Kastration befreit werden.