Bill (weiß) und Tom (schwarz) sind zwei aufgeweckte, ca. vier Monate alte Kater mit Handicap auf der Suche nach einem für-immer-Zuhause.

Ende Juli wurden sie in einem ziemlich schlechten Zustand im Wald gefunden und kamen daraufhin zu uns zur Pflege. Mittlerweile haben die beiden sich gut erholt und machen stetig Fortschritte. Bill ist - wie die meisten schneeweißen Katzen - gehörlos, was ihn aber überhaupt nicht stört. Er ist immer freundlich und entspannt und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Er kuschelt super gerne, schnurrt dabei ganz laut und freundlich wie er ist, putzt er oft die Hand, die ihn streichelt. Tom ist Menschen gegenüber etwas zurückhaltender, lässt sich mit Leckerlis aber super gut bestechen. Er hat einen Knick im Schwanz, eine leichte Kieferfehlstellung und sein rechtes Vorderbein war zu Beginn ziemlich krumm, sodass beim Tierarzt der Verdacht auf Inzucht aufkam. Ihm fehlt zwar an der rechten Pfote der "Daumen", damit kommt er aber gut klar und sein Bein ist mittlerweile fast komplett gerade. Die Kieferfehlstellung und der Knick im Schwanz beeinträchtigen ihn in bisher in keiner Weise und es kann auch noch sein, dass sich die Kieferfehlstellung mit dem Zahnwechsel noch verwächst. Er ist ein wahrer Klettermeister und zeigt dies bei uns auch gerne, indem er sich wie ein Papagei auf meine Schulter setzt oder das halbhohe Fliegengitter überwindet, das eigentlich als Begrenzung für die beiden Knirpse fungieren soll. Aufgrund ihrer Einschränkungen suchen die zwei gemeinsam ein Zuhause in Wohnungshaltung wobei sie sich wahrscheinlich riesig über gesicherten Freigang freuen würden. Wenn in der Wohnung aber ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen und ihre künftigen Bezugspersonen genug Zeit haben, ist das kein muss. Beide kennen und mögen Hunde, wobei auch hier Bill der aufgeschlossenere ist und jeden Hund zum kuscheln und spielen auffordert während Tom sich die Situation erst einmal aus sicherer Entfernung anschaut und sich dann ein wenig später hervor traut. Bill und Tom verstehen sich super. Sie spielen zusammen, putzen sich gegenseitig und schlafen meistens zusammen eingekringelt. Außerdem nimmt Bill ganz toll Rücksicht auf den kleineren und körperlich unterlegenen Tom. Deshalb (und weil Wohnungskatzen nach Möglichkeit sowieso nicht alleine gehalten werden sollten) werden sie nur zusammen vermittelt. Altersentsprechend sind die beiden temperamentvoll, wollen alles erkunden und körperlich sowie geistig beschäftigt werden. Zusätzlich fordert Bill aktiv Aufmerksamkeit und Liebe von seinen Bezugspersonen ein. Wer Bill und Tom kennenlernen möchte und sich ernsthaft vorstellen kann, diese wirklich tollen und unkomplizierten Kater als Wegbegleiter für viele Jahre an seiner Seite zu haben, kann mich gerne per Whatsapp oder Mail kontaktieren. Selbstverständlich beantworte ich gerne Ihre Fragen und gebe Ihnen weitere Informationen.

Michelle Zeppenfeld Mobil: 01706059149 e-Mail: michellezeppenfeld@gmx.de